Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Anwendung

Es gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Die AGB und Ihr elektronisches Bestellformular können von Ihnen auf Ihrem Rechner abgespeichert und/oder ausgedruckt werden.

§ 2 Vertragsschluss

Der Vertragspartner des Bestellers ist:

Peter Diesler / Journalismus.com

Holzgasse 29

91781 Weissenburg

Telefon: 09141-873949

Fax: 09141-874067

E-Mail: shop@journalismus.com

USt-IdNr.: DE192935419

 

Die Angaben in unseren Angeboten sind freibleibend. Der Kaufvertrag über den oder die von Ihnen ausgewählten Artikel wird geschlossen, wenn Ihnen die Ware zugeht. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung bewirkt noch keinen Vertragsschluss. Die Bestellung steht unter dem Vorbehalt der Warenverfügbarkeit. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden Sie unverzüglich informiert sowie bereits erbrachte Gegenleistungen ebenso umgehend erstattet. Die Ware wird nur in haushaltsüblichen Mengen geliefert.

 

§ 3 Widerrufs-/Rückgaberecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen oder die gelieferte Ware zurücksenden. Die Frist beginnt mit der Lieferung der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf bzw. die Ware ist zu richten an:

Journalismus.com Peter Diesler

Holzgasse 29

91781 Weissenburg

Telefon: 09141-873949

Fax: 09141-874067

E-Mail: shop@journalismus.com

 

Ladungsfähige Anschrift:

Peter Diesler / Journalismus.com

Holzgasse 29

91781 Weissenburg

Telefon: 09141-873949

Fax: 09141-874067

E-Mail: shop@journalismus.com

 

Nach Ausübung des Widerrufs sind Sie zur vollständigen Rücksendung der Ware verpflichtet. Bei einem Wert der Bestellung bis 40,00 EURO sind die Rücksendungskosten von Ihnen selbst zu tragen. Bitte senden Sie die Ware an die obige Adresse. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (auch z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit gegebenenfalls Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer gebrauchen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Beachten Sie aber bitte, dass dieses Widerrufsrecht nicht besteht bei Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde; von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind, von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten, von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten wurden, von Waren, die in der Form der Versteigerung erhalten wurden. Es wird darauf hingewiesen, dass die JOURNALISMUS.COM berechtigt ist, eine durch Gebrauch der Sache entstandene Wertminderung einzubehalten. JOURNALISMUS.COM kann vom Vertrag zurücktreten, insbesondere wenn der Besteller Verpflichtungen aus vorhergehenden Aufträgen nicht fristgerecht erfüllt hat.

 

§ 4 Lieferung und Zahlung

Mit Zugang der bestellten Ware sowie der Rechnung wird der Kaufpreis fällig. Der Kaufpreis ist auf das auf der Rechnung genannte Konto zu überweisen. Bei Bestellungen im Ausland wird der Kaufpreis 10 Tage nach Rechnungszugang fällig. Eine Auslieferung erfolgt erst bei Eingang des Kaufpreises. Eine Verpflichtung zur Lieferung ins Ausland besteht nicht. JOURNALISMUS.COM kann die die Lieferung der Ware gegen Vorkasse verlangen.

 

§ 5 Versand

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt der Versand ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages Eigentum von JOURNALISMUS.COM. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch bestehen für alle Forderungen, die JOURNALISMUS.COM gegen den Käufer im Zusammenhang mit dem Kaufgegenstand nachträglich erwirbt.

§ 7 Datenschutz

JOURNALISMUS.COM wird die im Zusammenhang mit der Vertragsbeziehung erhaltenen Daten unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstesdatenschutzgesetzes (TDDSG) erheben, speichern, verarbeiten und nutzen, soweit dies für die ordnungsgemäße Bestellabwicklung und Information erforderlich ist. JOURNALISMUS.COM wahrt den Grundsatz, personenbezogene Daten nicht zu verkaufen, zu vermieten oder auf andere Weise verfügbar zu machen. Ausnahmsweise ist es erforderlich, dass JOURNALISMUS.COM personenbezogene Daten an Dritte weitergibt, um Aufträge, wie Bestellungen und Gewinnspiele, abwickeln zu können. JOURNALISMUS.COM versichert, dass diese Daten mit Sorgfalt behandelt und nur für den Zweck des Auftrages genutzt werden. Sofern die Website JOURNALISMUS.COM Links zu anderen Websites enthält, übernimmt JOURNALISMUS.COM keine Verantwortung für den Schutz der personenbezogenen Daten auf den anderen Websites.

 

§ 8 Haftungsbeschränkungen

JOURNALISMUS.COM haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind. Insbesondere haftet JOURNALISMUS.COM nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden. Sowie die Haftung von JOURNALISMUS.COM ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertreterinnen und Erfüllungsgehilfen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit der Schaden vorsätzlich, grob fahrlässig oder durch eine schuldhafte Verletzung von Kardinalpflichten verursacht worden ist oder ein Personenschaden vorliegt. Sofern JOURNALISMUS.COM fahrlässig eine vertragswesentliche Pflicht verletzt, ist die Ersatzpflicht für Sachschäden auf den typischerweise entstehenden Schaden beschränkt.

 

§ 9 Verschiedenes

Wenn die Besteller Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliche Sondervermögen sind, gilt als Gerichtsstand Weißenburg. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von JOURNALISMUS.COM anerkannt sind. Ein Zurückbehaltungsrecht steht dem Besteller nur insoweit zu, als der Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

 

§ 10 Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im übrigen für beide Teile wirksam.

 

Weißenburg, 27.07.2011